Fotospot
Sandstrand beim Alten Schweden

Der ca. 30 Tonnen schwere Findling liegt Majestätisch am Elbstrand in Hamburg (2016)

Zu den geologischen Sehenswürdigkeiten von Hamburg gehört der Alte Schwede, der als der älteste Einwanderer der Stadt gilt. Das liegt daran, dass der ca. 30 Tonnen schwere Findling während einer Eiszeit aus Südschweden "eingewandert" ist und dabei mindestens 600 km zurückgelegt hat.

Nun liegt der große Findling direkt am Ufer des Elbstrandes ca. 1,3 km westlich vom Museumshafen Oevelgönne entfernt. Auf ihm sind mittlerweile Graffitis zu sehen und diverse Liebespaare haben sich auf ihm verewigt.

Der Elbstrand ist an dieser Stelle etwas ruhiger als rund um die Strandperle. Zum Fotografieren eignet er sich insbesondere, weil hier die großen Containerschiffe vorbeifahren und das Terminal Burchardkai von hier sehr gut zu sehen ist.

Auf einen Blick

Fotospot Sandstrand beim Alten Schweden
Kategorie Hafen (Nord)
Veröffentlichungsdatum 08.08.2016
Motive

Alter Schwede, Elbstrand, Containerterminal Burchardkai, Containerschiffe

Koordinaten 53° 32.671" N 9° 53.757" E
geo:53.5445167,9.8959458
Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Alter_Schwede_(Findling)

Sonnenaufgang 04:52:51 Uhr +7 Tage
Mittagssonne 13:23:24 Uhr +7 Tage
Sonnenuntergang 21:53:58 Uhr +7 Tage

Alle Fotos

  • Der ca. 30 Tonnen schwere Findling liegt Majestätisch am Elbstrand in Hamburg (2016)
  • Dieser Strandabschnitt an der Elbe ist für gewöhnlich etwas ruhiger als der etwa 500 Meter weiter entfernte bekanntere Strand in Oevelgönne (2016)
  • Der Alte Schwede ist ein großer Findling, der während einer Eiszeit von Schweden nach Hamburg transportiert wurde (2016)
  • Vom Ufer beim Alten Schweden hat man direkte Sicht auf das Containerterminal Burchardkai (2016)
  • Eine bodennahe Perspektive führt beim Fotografieren an Stränden dazu, dass der Strand selbst sehr betont wird (2016)
  • Das sogenannte Südkardinalszeichen zeigt Seeleuten eine Gefahrenstelle an, die südlich sicher umfahren werden kann. Die Gefahrenstelle hier sind die aufgeschüttenen Steine, die bei Hochwasser unter der Oberfläche liegen. (2016)
  • An den gesamten Strandabschnitt stehen Warnschilder wegen Wellenschlags vom ständigen Schiffsverkehr großer Containerschiffe (2016)
  • Dieser schmale Weg führt weiter in Richtung Osten zum Elbstrand Oevelgönne (2016)

Zum Vergrößern und für weitere Informationen, bitte das Foto anklicken

Foto-Tipps

Welche Schiffe gerade Hamburg anlaufen oder festgemacht haben, kann man live unter http://www.marinetraffic.com beobachten.

Karte

Route berechnen mit Google Maps

Mit Bus, Bahn und Fähre - Öffentliche Verkehrsmittel

Bus: Linie 36 Haltestelle "Liebermannstraße" (ca. 11 Minuten Fußweg)

Persönlichen Fahrplan zu diesem Fotospot berechnen

Ein Service vom HVV - Hamburger Verkehrsverbund

Parken: Sandstrand beim Alten Schweden

Man kann an der Elbchaussee parken. Der Parkplatz sollte ungefähr auf Höhe des Schröders Elbpark sein, weil von dort aus Gehwege zum Strand herunter führen.